• chrismentz

close up: 2in1 Baby Glass Flasche mit Ball von Hevea

Und schon wieder ist sie auf dem Boden gelandet: die Nuckelflasche. Macht es also doch Sinn, dass sie aus Plastik ist? Eine normale Glasflasche würde wahrscheinlich keine zwei Stunden überleben und wäre darüber hinaus für kleine Babyhände viel zu gefährlich.

Wer auf Plastik verzichten möchte, fängt daher vielleicht nicht unbedingt mit der Nuckelflasche an. Das könnte sich ändern, denn einige Hersteller bieten diese nun auch aus Glas an.


Ich habe die Hevea-Flasche (2in1 Baby Glass Bottle with Star Ball) getestet. Sie ist schon für die ganz Kleinen gedacht und von einem Ball aus Naturgummi umgeben.


Bestandteile

Glasgefäß:

  • Das Glasgefäß wurde aus Borosilikatglas hergestellt - einem sehr beständigen Material, das unempfindlich gegen plötzliche Temperaturschwankungen ist.

  • Die Flasche hat ein Füllvermögen von 120 ml.

  • Darauf ist eine Skala zum Ablesen der Füllmenge abgedruckt.




Sauger:

  • Er besteht aus 100% Naturgummi.

  • Der Sauger ist frei von: BPA (eine chemische Verbindung, die man oft in Plastikprodukten findet und gerade für Kinder gesundheitsschädlich sein kann), Phthalat (Weichmacher), PVC (Kunststoff, der Weichmacher enthält).

  • Der mitgelieferte Sauger ist für Kinder von 0-3 Monaten geeignet. Im Sortiment gibt es aber auch welche für 3-24 Monate alte Babys. Er kann also später einfach ausgetauscht werden.



Schutzkappe + Drehverschluss:

  • Beide Teile passen auf alle Hevea-Flaschen.

  • Sowohl die Schutzkappe, als auch der Drehverschluss sind leider aus Plastik.




Gummiball:

  • Auch bei dem Ball wurde Naturgummi verwendet.

  • Er hat einen Durchmesser von ungefähr 9 cm.




Bis auf den Gummiball können alle Teile einzeln gekauft bzw. nachgekauft werden. Für größere Kinder gibt es eine 240 ml Flasche. Diese passt allerdings nicht in den Ball.

Im Alltag

Ich habe die Flasche zusammen mit meiner mittlerweile 9 Monate alten Tochter getestet. Der Gummiball zieht sie magisch an und sie hat sich anfangs im wahrsten Sinne des Wortes richtig darin verbissen.


Es ist kein Problem für sie, die Flasche zu halten. Befüllt man den Behälter, kommt man auf ein Gesamtgewicht von ca. 360 Gramm – das entspricht in etwa dem Gewicht einer mittelgroßen Grapefruit. Eine Flasche aus Plastik mit derselben Füllmenge wiegt im Vergleich dazu ca. 220 Gramm. Ich kann mir daher vorstellen, dass sehr viel jüngere Babys sicherlich noch Hilfe beim Halten und Trinken benötigen.

Die Reinigung ist genauso unproblematisch wie bei jeder anderen Flasche auch: auseinanderbauen und ab in den Sterilisator/Dampfgarer/Topf mit kochendem Wasser.


Mit dem Ball und dem Sauger muss man allerdings etwas vorsichtiger umgehen, da beide aus einem natürlichen Material bestehen. Naturgummi, oder auch Kautschuk genannt, wird bei einer Temperatur von 3 °C oder darunter spröde. Beim Erhitzen auf 145 °C wird er klebrig, oberhalb von 170 °C zerfließt er.

Ich habe beides 10 Minuten im Dampfgarer erhitzt. Der Ball blieb in Form und Farbe unverändert; der Sauger fühlte sich ganz leicht klebrig an und der Rand hat eine etwas hellere Farbe angenommen. Nach dem Abkühlen war der Sauger wieder hergestellt. Wie schon gesagt: Das ist bei Naturkautschuk normal. Daher würde ich immer eine kürzere Reinigungszeit empfählen bzw. beides einfach ab und an nur mit warmem Wasser abspülen.

Gebrauchsanweisungen landen bei mir sofort im Müll. Möchte man diese Flasche aus dem Ball nehmen oder wieder einsetzen, lohnt sich aber ein Blick darauf – und versprochen, es ist wirklich nur ein kurzer Blick:



Ohne die Zuhilfenahme von Wasser geht das wirklich schwer. Dafür sitzt die Flasche bombensicher in dem Ball und kann nach Belieben durch die Gegend geworfen werden.

Unterwegs ist diese Hevea-Flasche eher unhandlich, da sie viel zu viel Platz in der eh schon überfüllten Wickeltasche wegnimmt. Außerdem bleibt Staub und Dreck sehr leicht an dem Gummiball haften und er ist nach kurzer Zeit schmuddelig.

Fazit


So richtig praktisch ist die Flasche aufgrund ihres relativ hohen Gewichts und der Größe nicht. Auch würde ich mir wünschen, dass die Schutzkappe und der Drehverschluss nicht aus Plastik wären. Meiner Kleinen bereitet sie trotzdem großen Spaß. Kosten: 25 Euro

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Pinterest Icon
  • Black Instagram Icon